Mittwoch, 18. Dezember 2013

gelesen

hab ich jede Menge, seit ich zu Hause bin - einige Bücher sind total klasse, andere eher unterer Durchschnitt und bei einem wollt ich sogar abbrechen....aber lest selbst

Buch Nr. 57: "für immer die Seele" von Cynthia J. Omololu, 263 Seiten, gelesen am E-Reader; Fazit: ein wirklich tolles Buch, hängt mir sogar jetzt noch im Gedanken nach!


Buch Nr. 58: "das Böse in uns" von Cody Mc Fadyen, 387 Seiten, gelesen am E-Reader; Fazit: gut, aber kommt nicht an seine vorhergehenden Bücher ran.



Buch Nr. 59: " du küßt so teuflisch gut" von Mallery Susan, 121 Seiten, gelesen am E-Reader; Fazit: für zwischendurch ohne viel zu denken



Buch Nr. 60: "Hexenfluch" von Lynn Raven, 326 Seiten, gelesen am E-Reader; Fazit: tolles Buch, sehr fesselnd, nach meinem Geschmack


Buch Nr. 61: "der Menschenmacher" von Cody Mc Fadyen, 480 Seiten, gelesen am E-Rader; Fazit: das schlechteste Buch, das ich heuer gelesen habe. Ist mir noch nie passiert, daß ich mitten drin aufhören wollte, zwischen Seite 120 - 250 hab ich es mir mehrmals überlegt aufzuhören. Schlussendlich doch fertig gelesen, aber die letzten 100 Seiten konnten es auch nicht mehr aufwerten.
Ich fand es wirklich sehr enttäuschend


Buch Nr. 62: "gefährliche Begierde" von Tess Gerritsen, 196 Seiten, gelesen am E-Reader: Fazit: gefiel mir nach der Pleite von Mc Fadyen recht gut


Buch Nr. 63: "Black Swan - silbener Fluch" von Lee Carroll, 355 Seiten, gelesen am E-Reader; Fazit: eine schöne Geschichte mit ein wenig Romantik



Buch Nr. 64: "Sag niemals stirb" von Tess Gerritsen, 161 Seiten, gelesen am E-Reader; Fazit: toll geschrieben, macht Lust auf mehr von Tess Gerritsen zu lesen.



Buch Nr. 65: "eiskalt ist die Zärtlichkeit" von Karen Rose, 516 Seiten, gelesen am E-Reader; Fazit: wieder einmal ein total klasse Buch von Karen Rose



Buch Nr. 66: "das Lächeln deines Mörders" von Karen Rose, 599 Seiten, gelesen am E-Reader; Fazit: ich mag Karen Rose sehr gerne, sie schreibt flüssig dahin, immer in kleinen Kapiteln, sodaß es zwischendurch möglich ist, es zur Seite zu legen. Aber bei ihren Büchern ist das nicht der Fall, da sie so fesselnd schreibt, und man immer weiter lesen will. Diese 2 Bücher von ihr, gehören heuer zu meinen Top-Büchern.



Buch Nr. 67: "Bescheiden aber auch ein bisschen göttlich" von Anousch, 34 Seiten, gelesen am E-Reader; Fazit: was das ist weiß ich nicht, eine Auflistung von Eindrücken vielleicht??? Ich fand es als vergeudete Zeit


Buch Nr. 68: "Männer und andere Katastrophen" von Kerstin Gier, 228 Seiten, gelesen am E-Reader; Fazit: Kerstin Gier schreibt normal sehr flüssig und leicht, aber dieses Buch von ihr hat mich so gar nicht vom Hocker gehauen.


Buch Nr. 69: "eine unbeliebte Frau" von Nele Neuhaus, 384 Seiten, gelesen am E-Reader; Fazit: der erste Roman von Nele Neuhaus, ein netter Krimi, der in Deutschland spielt. Derzeit lese ich ihren 2. Roman - mal sehen wie sie sich weiterentwickelt.


So, in den letzten Wochen sind ja so einige Bücher dazugekommen, deshalb steh ich im Moment bei 20.131 gelesenen Seiten heuer. Ich denke so ca. 2-3 Bücher werden noch kommen, hängt auch immer von meinen Arztterminen ab, da ist der E-Reader mein nicht mehr wegzudenkende Weggefährte.

Kommentare:

Birgit hat gesagt…

Hallo Karin, so ein e-Reader ist einfach genial auch für unterwegs.

Vielen lieben Dank für Deinen netten Kommentar.

Ich wünsch' Dir feine Weihnachtstage, einen sanften Rutsch in 2014 und noch mehr Zeit für nette Bücher
Alles Liebe
Birgit

Stefie hat gesagt…

ja mein reader ist auch überall dabei, ist echt praktisch.
lg stefie