Mittwoch, 15. Oktober 2014

lange hat es gedauert

aber jetzt ist meine erste Tasche endlich fertig geworden.

Ich wollte ja schon sehr lange mir eine Tasche nähen, aber irgendwie hab ich mich nie drüber getraut. Obwohl ich von vielen Seiten gehört habe, dass die Schnabeline total leicht zu nähen ist, da sie super toll erklärt ist. Und ja das stimmt, es ist wirklich super klasse erklärt, aber ich hatte dann doch immer mal so meine Schwierigkeiten die Teile korrekt dorthinzubringen wo sie hingehören.

Angefangen hab ich bereits Mitte September damit, die Teile selbst waren ja relativ schnell genäht, aber als es dann zum Zusammensetzen der Tasche ging, brauchte ich wieder eine Weile bis ich damit zurechtkam.

Aber jetzt ist sie fertig und sie gefällt mir super gut. Richtig schön groß, das ganz viel reingeht, ideal für die Reha würde ich sagen



Kommentare:

Claudis Nähfüßchen hat gesagt…

Wunderschön, das ist eine tolle Tasche geworden! Da passt besimmt viel Strickzeug für die Rehazeit rein?"
Herzliche Grüße claudi

Cattinka hat gesagt…

Du hast Dir eine fröhlich bunte Schnabelina Bag genäht, die gute Laune verbreitet. Irgendwann mach ich mir auch mal eine, ich finde sie super!
LG
KATRIN W.

Tina hat gesagt…

Liebe Karin, vielen Dank für deinen Kommentar auf meinem Blog.Das Hexakörchen bekommt noch ein Innenfutter mit Vlies aus meinem Vorrat. Ich schaue dann nochmal nach der Stärke. Auf dem Foto siehst du das Hexagerüst., Papierschablonen sind noch drin. Sobaald es fertig ist, zeige ich das Körbchen noch einmal!
LG Grüße
Tina

Deine Tasche gefällt mir ganz hervorragend!

Marion Schlufter hat gesagt…

Liebe Karin, danke für deinen Besuch bei mir und deinen Kommentar . Deine Tasche sieht toll aus und die Farbe passt sehr gut zu dir. So schön sonnig.
Lg marion