Freitag, 31. Januar 2014

die Sticknadel

hat diesen Monat auch "geraucht". Der nächste Block von meiner NH-Decke ist fertig geworden.


Stickzeit: 23 Stunden 50 Minuten

Block Nr.. 11

zwischen den Schneeschaufelaktionen habe ich noch schnell den 11. Block von "Himmel und Sonne" genäht. Ich finde es sind wunderschöne Blöcke und freue mich schon auf den fertigen Quilt

Donnerstag, 30. Januar 2014

ausprobiert

viele Kleinigkeiten habe ich in den letzten Tage nähtechnisch ausprobiert.

Mein Heft brauchte eine neue Hülle.


Haarbänder kann ich immer brauchen.


diese kleinen Behälter wollte ich schon länger mal machen


und endlich hab ich das gestickte "Ellen-Herz" fertig gepatcht. Genau richtig für den Februar.


Wollnachschub

habe ich diese Woche von Martina bekommen!

Schaut mal sie hat mir die Chakrenfarben für ein Tuch gestrickt - klasse oder???
Ich will mir ein Kuscheltuch daraus stricken.



das schöne Budda-Orange hat sie mir für ein Top gefärbt und der färbige Knäul hat Martina mir als kleine Zugabe geschenkt. Ist das nicht super nett!

ein Monat ein Herz

zu dieser Aktion hat "Lavendelhaus" aufgerufen, und ich dachte mir, das ist eine schöne Gelegenheit Herzen zu machen, da ich diese gerne bei diversen Gelegenheiten verschenke bzw. als kleine Mitbringsel immer gerne gesehen sind.

Hier kommt mein Trachtenherz für den Jänner

endlich ist er da

der Schnee!!!!!

Seit gestern sind ca. 25 cm schöner weißer Schnee gefallen

Hier sieht man die Aussicht von meinen Eltern, unter dem Nebel liegt Graz, aber für dieses Foto hab ich es schnell mal "übertauchen" lassen.

die 1 000

Seiten-Hürde ist geschafft.

Buch Nr. 3 "Schneewittchen muß sterben", von Nele Neuhaus, 365 Seiten, gelesen am E-Reader


Buch Nr. 4 "Wer Wind sät" von Nele Neuhaus, 415 Seiten, gelesen am E-Reader


Buch Nr. 5 "Das Rosie-Projekt" von Graeme Simson, 270 Seiten, gelesen am E-Reader


gesamte gelesenen Seiten: 1.881 und der Jänner ist auch schon wieder rum.

Mittwoch, 22. Januar 2014

12tel Blick Jänner

Ich habe schon letztes Jahr gerne den 12-Monats-Überblick in den diversen Blogs verfolgt, so habe ich mich jetzt entschlossen auch mitzumachen.

Jedes Monat zeige ich euch einen Blick auf mein Kräuterbeet. Es wird immer der gleiche "Ausblick" sein, und ich bin schon gespannt wie es sich verändern wird.


Vorne sieht man die "Abdeckung" vom Lusch und dann ein wenig von der Petersilie und dahinter den Salbei, Thymian und Oregano.

Hier bei Tabea  könnt ihr weiter "Ausblicke" sehen.

Dienstag, 21. Januar 2014

fleißig genäht

habe ich die letzten Tage.
Ich mußte den Elan einfach ausnützen, wer weiß wann ich wieder so eine Lust aufs Nähen habe.

Hier kommen meine nächsten Teile der Just-Take-2 vom 2012 (Wahnsinn wie die Zeit vergeht).
Einige Blöcke fehlen noch, aber ich hoffe die schaff ich heuer auch noch, damit ich das Top dann zusammenstellen kann.

 

Hier hab ich ein wenig herumexperimentiert, und ein altes Hemd neu genutzt.


Den tollen Stoff hab ich bei Sonja gesehen, und ich mußte ihn einfach haben. Sonja war so nett, und hat mir die Bezugsquelle verraten, sodaß ein neuer Hocker und 2 Polster entstanden sind. Dreimal dürft ihr raten, wer den Hocker als erstes ausprobiert hat!






Und die nächsten 2 Teile von Roswithas "Feuer&Eis" bzw. meiner Variante "Himmel&Sonne" sind auch fertig geworden.

 



Sonntag, 19. Januar 2014

Wo die Liebe hinfällt

der nächste Block ist fertig geworden - es ist der letzte in der Farbe braun für mich

Samstag, 11. Januar 2014

malen - entspannen

Die Ärzte haben es mir sehr nahe gelegt, dass ich mir Weg zur Entspannung suchen soll.

Deshalb kommt auch meist ein ganzer Schwung an Näherein, wenn es mir mal besser geht.
Ich hab auch mit dem intensiven Training von Qigong zur Entspannung begonnen.
Weiters wurde mir empfohlen die innere Ruhe beim Malen wiederzufinden.

Ich kann jetzt nicht sagen, wobei ich mich am besten entspannen kann, und wo ich meine innere Ruhe wieder finde. Tatsache ist, daß ich nicht mehr mehrmals tägl. meine Panik-Attaken habe. Es ist ein ewiges Auf und Ab - mal geht es mir gut und ich hab wieder Elan und dann am nächsten Tag ist wieder alles anders.

Anhand meiner bisherigen Aquarelle, kann man auch sehen, wie hibbelig ich innerlich bin.



genäht

habe ich auch, und zwar hatte ich so richtig Lust mal die Wichtel zu nähen. Es brauchte seine Zeit, bis ich dazu ging (wenn man bedenkt, daß ich die Unterlagen schon 2010 rausgesucht habe *g*), aber letzte Woche war die Zeit reif dafür; und 4 kleine Wichtel sind entstanden.

Die kleinen Wichtel dürfen jetzt bei der Räucherung immer die positiven Energien im Raum bewachen.

den letzten Weihnachtsstoff wurde auch vernäht, und zwar zu kleinen Weihnachtsglöckchen.


Weiters hab ich den letzten Block von Roswithas "Feuer und Eis" fertig bekommen. Morgen kommt ja schon wieder der nächste Teil.



Bei Regina hab ich diese tolle Amsel gefunden, und gleich wußte ich, daß ich sie für meinen Kerzenständer machen will.



weiter gewachsen

ist die NH-Decke. Der nächste untere Block ist fertig geworden.
Stickzeit: 27 Stunden 31 Minuten



Und hier nun mal eine Gesamtansicht; schön langsam kann man sich das Gesamtbild schon zusammenreimen.

Gesamtstickzeit: 261 Stunden

Jetzt wird die NH-Decke mal etwas auf die Seite gelegt, da ich bei diesem trostlosen Wetter mehr Farbe brauche. Ich hab mir die Wolle aus dem letzten Kauf von Martina rausgesucht, und stricke an einem Sommer-Shirt.

gelesen

habe ich heuer auch schon. Philipp hat mir zu Weihnachten ein dickes Buch geschenkt

Buch Nr. 1: "Der Seelenfänger" von Chris Moriarty, gelesen in Buchform, 351 Seiten.

Buch Nr. 2: "tiefe Wunden" von Nele Neuhaus, E-Reader, 480 Seiten.


Man kann ganz toll bei den Büchern von Nele Neuhaus sehen, wie sie sich beim Schreiben weiterentwickelt hat. "Tiefe Wunden" ist ja ihr 3. Buch. Im Moment lese ich "Schneewittchen muß sterben" von ihr.

Montag, 6. Januar 2014

3. Teil

der 3. Teil von Anias Surprise-Mysterie ist fertig geworden. Diesmal bekam das Rechteck nur an den 2 kurzen Seiten eine neue Reihe dazu.

Irgendwie ist er sehr rot-lastig, aber ich hoffe, jetzt hab ich bald endlich den ganzen roten Stoff aufgebraucht, den rot ist nicht so wirklich "meine" Farbe.

einen weiteren Versuch

hab ich diese Tage gestartet, und zwar im Milka-Verpackungs-Papier nähen.

Lange haben wir gesammelt und nun habe ich einen Teil von den Milka-Papier vernäht.

Er ist zwar etwas "verwuselt" aber das geht leider nicht anders, weil man ihn nicht so tolle bügeln kann, nur ganz leicht mit dem Bügeleisen auf der Rückseite. Aber er sieht trotzdem gut aus, finde ich.
unserem Leo  bringt im Moment so gar nix aus der Ruhe!


Ob das noch entspannend ist????

nach den Weihnachten ist vor den Weihnachten

schon länger wollte ich die Glöckchen ausprobieren, und da mir etwas blauer Weihnachtsstoff übriggeblieben ist, habe ich die Gelegenheit beim Schopf gepackt und mich gleich an die kleinen Glöckchen dran gemacht.


Die gehen richtig schnell zum Nähen und schauen auch toll aus. Da wird es nächste Weihnachten sicher noch mehr davon geben.