Samstag, 31. Dezember 2016

Glückwünsche

ich wünsche all meinen Bloglesern einen


guten Rutsch ins Neue Jahr

viel Glück, Gesundheit und positive Energie für 2017



kreativ betätigt

habe ich mich in den letzten Tagen des alten Jahres.

Unbedingt wollte ich dieses süße kleine Geschöpf nachmachen -gesehen bei Clarissa Hagenmeyer, und durch ihre Happy-Animals inspiriert


einige Muster von Zentangel wollte ich auch umsetzen, aber dann hab ich nicht wiederstehen können mit meinen Polychroms etwas Farbe reinzubringen


und schließlich habe ich heute vor dem Brunchen noch schnell etwas ausprobiert


Leserückblick

das heurigen Jahr wurde eindeutig von der Autorin Karin Slaughter dominiert.
Ich liebe es ja Serien zu lesen, und Karin Slaughter gehört da zu meinen Top-Autoren!

für die Statistik:

Gelesene Seiten 2016: 15.977 Seiten
Gelesene Bücher: 61 Bücher (davon ca. 5-10 Leseproben)

Hauptsächlich am E-Reader gelesen.


Freitag, 30. Dezember 2016

letztes Buch der Serie

gestern Abend habe ich die letzten Seiten zum letzten Teil der Serie "Will Trend" von Karin Slaughter ausgelesen. Wirklich schade, das es der letzte Teil ist.


"schwarze Wut" von Karin Slaughter

Ein großes Dankeschön an Bloggerportal und den blanvalet-Verlag, dass ich diese tollen Bücher von Karin Slaughter lesen durfte!

mein Fazit:
Bereits das Cover hat mich wieder sehr angesprochen, es vermittelt einem so gar nix, aber ist dann doch etwas mystisch. Wirklich toll gewählt, wenn man mich dazu bringen will, das Buch mal in die Hand zu nehmen. Und sobald es dann mal in der Hand ist, kann man es nicht mehr weglegen.
So geht es mir eigentlich bei der ganzen Serie von Will Trend von Karin Slaughter. Sie ist heuer eindeutig meine Favoritin der Autoren!
Wie gewohnt schreibt sie flüssig dahin, und bereits nach dem 1. Kapitel ist man mitten im Geschehen. Da es sich um eine Serie handelt, kommt man immer schneller rein, und kann die Personen gleich mit den Ereignissen der letzten Bücher in Verbindung bringen.
In diesem Buch, geht es um eine verdeckte Ermittlung, zu der Will Trent in die Rolle eines Verbrechers schlüpft. Er kann Sara nichts davon erzählen, jedoch verstricken sich die Ereignisse dann so, das auch Sara wieder in dem Fall verstrickt ist.
Ist es das Ende von der Beziehung zw. Sara und Will, als sie hinter sein Geheimnis der Ermittlungen kommt?
Wieso verwundert es einen nicht, das auch wieder Lena eine Hauptrolle in diesem Buch spielt?
Können Sara und Lena ihren „Krieg“ beenden?
Ein wirklich tolles Buch mit einem offenen Ende, was die menschlichen Beziehungen zw. Sara und Will, aber auch mit Sara und Lena betrifft.
Vielleicht gibt es ja ein weiteres Buch zu dieser Serie, mich würde es sehr freuen.

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Beschäftigung

hiermit das ich gestern beschäftigt.

Dieses Puzzele hab ich von meinem Sohn bekommen, mit der Aussage " ich hab extra das mit dem Lavendelfeld genommen, weil die Farbtöne sehr ähnlich sind, und du somit ein wenig kniffeliges Puzzle hast"😃

naja falsch gedacht, binnen 1 Tag war es fertig, obwohl es zwischendurch schon ein wenig gefuchst hat, und es ging auch nur bei Tageslicht zu puzzeln.

Aber nun ist es fertig  💗

Dienstag, 27. Dezember 2016

gelungene Überraschung

von einer lieben Freundin, zu der leider der Kontakt im Laufe des Jahres abgebrochen. Danke Sonja für die wirkliche Überraschung!

Ein wunderschönes Ausmalbuch mit lauter schönen Zitate und eine tolle Namenkarte.


Ich hab gleich meine neuen Stifte ausprobiert, und mich darin versucht damit so zu malen wie ich es mir vorstelle.

Da kamen die kleinen Zeichnungen gerader richtig, um so einiges auszuprobieren.

aber seht selbst.

Ich finde der Farbverlauf ist schon recht gut gelungen - obwohl die Farben auf dem Foto nicht leuchten - in Natura sind sie viel strahlender!





es rockt um den Weihnachtsbaum

und das geht mit 17 kg (seit September) wesentlich besser 😌

ok erwischt, über die Feiertage wieder 1,5 kg. mehr, aber die werden bis zum nächsten Jahr auch wieder weg sein.

aber nun zum absoluten genialen Geschenk.

Ich hab meine Polychroms von Göga bekommen. Für alle die damit nix anfangen können - das sind spezielle Künstlerfarben von Faber Castell



und es malt sich einfach super damit - vor allem die Schattierungen sehen jetzt total super aus!

...mehr dazu im nächsten Post

AK das letzte Türchen

irgendwie hat die letzten 3 Tage was in der Früh gefehlt??? wie man sich rasch an Sachen gewöhnt, vor allem wenn es so schöne sind, wie ich heuer in meinem AK hatte.

Danke liebe Sabine, es hat wieder sehr großen Spass gemacht jeden Tag ein "Türchen" zu öffnen.

und das 24. ist was ganz Besonderes - aber seht selbst.


wunderschön genäht und passt perfekt auf die Kommode - Dankeschön!


Freitag, 23. Dezember 2016

ich wünsche all meinen Bloglesern, ein wunderschönes Weihnachtsfest, mit vielen schönen besinnlichen Stunden, wenig Streß und Zeit für euch und euren Lieben!

 

Lasst es euch gut gehen und lasst euch verwöhnen!


schade - schon wieder vorbei

ist der spannende Adventkalender- hier kommt der Inhalt der letzten Woche:


*glitzernde Geschenkschachtel und Smile-Schoko
* Deko Anhänger für meine Girlande auf der Holzstiege
* indische Schoko
* Schlüsselanhänger
* ein Mini-Büchlein - supi genau richtig fürs cachen!!!

Liebe Sabine, der 24. wird wie gewohnt unter den Christbaum gelegt und am 25. aufgemacht - Foto folgt dann später.

Ich danke dir für die tollen Sachen, die mir jeden Morgen eine Überraschung bereitet haben.
Es hat viel Spaß gemacht zu raten und dann zu sehen, ob man richtig liegt.

enttäuschend

aber trotzdem danke an Bloggerportal füs Lesen dürfen


"Nebelschrei" von Sam Baker
mein Fazit:
Als ich das Cover sah, wußte ich, das ist ein Buch für mich.

Total düster und geheimnisvoll - auch das Genre "Thriller" kam wir wie gelegen, mit dem Cover und dem Klappentext verspricht es ein total spannendes Buch zu werden.

Leider muß ich sagen, das mich dieses Buch so gar nicht überzeugt hat. Weder spannend noch düster noch hat es wirklich den Genre "Thriller" verdient. Ich würde es eher unter "Roman" einordnen.

Das Buch umfasst 343 Seiten, und bis zur Seite 277 ist noch immer nicht wirklich was spannendes passiert.
Teilweise wird es recht langatmig erzählt, das mich schon manchmal der Schlaf überkommen ist.

Erst gegen Ende kommt dann etwas Spannung rein, aber auch nicht das was ich mir erwartet habe.

Schade - irgendwie hab ich es mir anders vorgestellt.

Sonntag, 18. Dezember 2016

mit ...

... diesen "Türchen" von der letzten Woche möchte ich euch allen ein

wunderschönes 4. Advent-Wochenende
wünschen.

Danke Sabine für die tollen Erlebnisse jeden Morgen


* Stoff als Nachschub - kann ich ja immer brauchen
* ein Handyanhänger in Form eines Nashorns  mit Glöckchen - so niedlich
* Taschentücher, gerade richtig, da sich ein Schnupfen anbahnt, aber viel zu schade um sie zu verwenden
* ein Denkspiel - irgendwie hab ich nicht so den Durchblick
* ein kleines Lichtspiel
* supi tolle Sternkerzen - eh schon in Verwendung
* ein Gewürzmischung für einen Likör, der wird dann gleich über die Feiertage angesetzt.



Sonntag, 11. Dezember 2016

Advent in Hellbrunn und Salzburg

schön war es gestern. Wir besuchten den wirklich tollen Adventmarkt im Schloß Hellbrunn.


 Wir kannten das Schloß ja bereits. Hatten uns vor einigen Jahren dort die Wasserspiele angeschaut, aber ich muß sagen, der Adventmarkt dort ist ganz was besonders.










Wirklich sehr zu empfehlen!

Dann ging es weiter in die Stadt Salzburg - naja muß man auch mal gesehen haben.



Jedoch sind mit der Zeit immer mehr Leute gekommen und dann war es für uns so gar nicht mehr lustig und schön.


Die Stadt selbst kennen wir noch nicht so genau, deshalb werden wir im kommenden Jahr im Sommer mal einen Ausflug machen, um die schöne Altstadt und die Burg in ihrer vollen altertümlichen Schönheit ohne Weihnachtsdeko zu bestaunen.
Obwohl die vielen Weihnachtslichter durchaus ihren Reiz haben.




Adventkalender

hier kommt der Rückblick der letzten Woche - spannend war es wieder jeden Tag in der Früh

Danke Sabine für:

* lecker Trinkschokolade
* ein kleines Liederbuch
* Lesezeichen und einen Glücksmagneten
* ein tolles Gerät für Wenden von Taschengurte - genial, wenn man bedenkt wie wir abgearbeitet hatten beim Wenden  😁💕😊
* Zuckerli "nett sein kann ich auch - bringt aber nix"
* Handcreme mit Vanille Geruch
* Deko-Klammern für meine Girlanden


oh Tannenbaum...

bereits letztes Jahr haben wir den geschmückten Tannenbaum gesucht und gefunden, und so rückten wir am Feiertag bei kalten aber schönen Wetter aus, um den heurigen Oh-Tannenbaum-Cache zu suchen und zu finden.

Schön war er wieder, so geschmückt mitten im Wald







Donnerstag, 8. Dezember 2016

voll lecker

ich habe ein total super Buch von Bassermann-Verlag und Bloggerportal bekommen:


"Obst- & Gemüsenudeln" von Zoe Armbruster

mein Fazit:
also ich muß sagen das Buch hat mich total überrascht.
das Cover hat mich sofort angesprochen und ich konnte mir anhand dem Titel es eigentlich so gar nicht vorstellen wie man Nudeln mit Gemüse und Obst kombinieren kann??

Dann kam das Buch und ich muß sagen, WOW - an sowas hab ich so gar nicht gedacht. Es handelt sich nicht um Nudeln, also um Teigwaren, sondern Nudel, die direkt aus Obst und Gemüse geschnitten werden. Wie genial ist das den???

Einfach super - auch die Erklärungen sind einfach zu verstehen, die vorgeschlagenen Rezepte machen einen gleich Lust es ausprobieren. Ich finde es auch toll, das es "normale" Zutaten sind, und man nicht extra einkaufen gehen muß, den bei sehr vielen besprochenen Gerichten, hat man die Zutaten zuhause.
Die Gemüsenudeln mit Fisch habe ich gleich ausprobiert - einfach super!!!

ich kann mir auch gut vorstellen, dass diese Gerichte als leichte Sommergerichte klasse sind.
Also wird das Buch gleich vorne ins Regal gestellt, den über die kommenden Feiertage werde ich bestimmt einiges ausprobieren - da kann man ja gerne mal auf "leichte" Kost zurückgreifen

weiter geht es....

... mit dem nächsten Buch von Karin Slaughter aus Ihrer Serie Will-Trend

danke an Bloggerportal und den Blanvalet-Verlag für die Zusendung.


"bittere Wunden" von Karin Slaughter


ich denke der Blanvalet-Verlag ist heuer mein meist gelesener Verlag 💙😍

mein Fazit zum Buch:

dieses Buch von Karin Slaughter ist  komplett anders aufgebaut. Es springt von der eigentlichen Story der Gegenwart immer wieder in die Vergangenheit.


Die Anfangszeit von Amanda und Evelyn. Hängen die Fälle wirklich zusammen.


Was verheimlicht Amanda noch immer vor Will? Kommt die Wahrheit endlich ans Licht?
Die Beziehung zw. Will und Sara löst sich auch weiter auf - oder festigt sie sich, durch die gemeinsam überstandene Zeit?
Bleibt Sara weiter im Gracy oder übernimmt sie Petes Job?

Viele Fragzeichen gibt es im ersten Teil zu beantworten, aber dem 2. Drittel wird dann ein Puzzelteil zum anderen gefügt und es geht im flüssigen Schreibstil, wie von Karin Slaughter gewohnt, dahin. Ein Ereignis und eine Auflösung kommt nach dem anderen, in immer kürzeren Abständen, bis es sich kontinuierlich zu immer mehr Spannung steigert.

Das Ende ist wieder sehr prickelnd und macht Lust gleich auf das nächste Buch

Ein wirklich guter Teil, obwohl es anfangs etwas verwirrend war mit den Zeitsprüngen von der Gegenwart in die Vergangenheit - aber es hat sich wieder sehr gelohnt.






Sonntag, 4. Dezember 2016

herumprobiert

bissi was zum Zeigen - wieder einmal herumprobiert.


Leider noch immer ohne den Polychroms - den die bekomm ich erst zu Weihnachten, obwohl sie ja schon zuhause liegen.
das Set mit 120 Stiften - voll gemein, sie immer zu sehen aber nicht ausprobieren zu dürfen...dabei haben mir die Polychroms ja gesagt, ich soll sie zum Einsatz bringen! 😊

alle Jahre wieder

machen Sabine und ich einen Adventkalender für den anderen.
Es ist jedes Jahr wieder total spannend was man so alles auspacken kann. Jeden Tag in der Früh ist es quasi der 1. Weg das "Türchen" zu suchen.

Hier kommt das 1. Foto von den letzten Tagen.

1. Schoko und Lipp-Balsam
2. Tüten-Kerzen-Licht
3. ein aufziehbarer Elch
4. eine Kerzenzange

Dankeschön für die tollen Überraschungen - eines wie das andere einfach supi.

Sag mal weißt du wie lange wir das schon machen?

ich wünsche euch allen noch einen schönen 2. Advent

Samstag, 3. Dezember 2016

weiter geht es

mit den Büchern von Karin Slaughter. Danke an Bloggerportal und dem Blanvalet-Verlag

diesmal eine kleine "Zwischendurch-Story"


"stiller Schmerz" von Karin Slaughter

mein Fazit:

das ist ein wirklich guter Kurz-Krimi - ganz nach meinem Geschmack - war von Karin Slaughter auch nichts anderes zu erwarten.


Sara und Will sind jetzt ein Paar, und weil Will sich nicht die Haare schneiden will, wird er am Flughafen als "Aufpasser" eingesetzt.


Durch Zufall beobachtet er einen Zwischenfall auf der Toilette.


Ein kleines verzweifeltes Mädchen wird von einem Mann wütend an der Hand geführt.


Will folgt seinem Gefühl, das hier was komisch ist, und nicht stimmt, und nimmt die Verfolgung auf.
Als er dann heimlich ein Foto macht und es seiner Kollegin Faith schickt, beginnt alles zu laufen. Ein Detail ergibt das nächste und die Puzzelteile fallen zusammen.


ein wirklicher Kurz-Krimi mal ganz komisch wenn Sara nur am Anfang kurz erwähnt wird, und dann nicht Teil der Geschichte ist.


und weiter geht es dann gleich mit dem nächsten Buch aus der Serie .....was ich mach ich nur, wenn ich mit der Serie durch bin????

enttäuscht

auf Bloggerportal sah ich dieses Buch - und dachte mir, ja das ist genau meins - ein Psychothriller genau mein Genre.

"die Vermissten" von Caroline Eriksson

mein Fazit:


Das Cover hat mich sehr angesprochen, deshalb wollte ich unbedingt den Klappentext lesen. Danach war ich Feuer und Flamme, und mußte das Buch unbedingt lesen.
Jedoch nach den ersten 20 Seiten hat es mich schon enttäuscht. So spannend wie der Klappentext auch war, so langatmig wurde es erzählt.


Die Geschichte selbst hat sich mehrmals im Kreis gedreht, sodass es sogar mir schon ganz schindelig wurde.
Bereits nach der Hälfte war für mich das Ende absehbar, obwohl es sich noch sehr beim Lesen gezogen hat, und dann war das Ende doch ein wenig überraschend und "klar" in der Erzählweise

Schade, ich habe mir jedenfalls wesentlich mehr erwartet. Jedenfalls hat das Buch den Genre Psychothriller nicht verdient, unter „Roman“ wäre es besser aufgehoben.


Da dies der 1. Teil war, werde ich den 2. aber nicht lesen.


ein Dankeschön an Bloggerportal und den Verlag für diese Erfahrung

Sonntag, 27. November 2016

wieder ein Buch

von Karin Slaughter habe ich dank Bloggerportal und dem blanvalet-Verlag lesen dürfen.


"harter Schnitt" von Karin Slaughter

mein Fazit:
in diesem Buch von Karin Slaughter geht es diesmal um Will seine Partnerin: Faith. Eigentlich nicht direkt um sie, sondern um ihre Mutter, die entführt wurde. Evelyn war ja beim Drogendezernat, und mußt aufgrund Will seiner Ermittlungen in Pension mit vollen Bezügen gehen. Ist sie wieder in die Drogenszene involviert? Wo ist sie und was ist passiert?

Auch Sara ist wieder mit vom Team, sie wurde zu Faith gerufen, die das verwüstete Haus ihrer Mutter entdeckt hat und Emma - ihre 4 Monat alte Tochter.
Faith hat 2 Männer erschossen und ist dann aufgrund ihrer Diabetes zusammengebrochen, worauf hin Will Sara angerufen hat, da Faith einen verwirrten Eindruck machte, und dieser von der Polizei falsch (mit Drogenkonsum) interpretiert wurde.


So ganz "nebenbei" kommen sich Sara und Will näher? oder eher doch nicht? wie geht es bei den beiden weiter? Das eine Verbindung besteht können beide nicht mehr lange leugnen.

Was mir in diesem Buch aufgefallen ist, sind die genauen Beschreibungen, ich bilde mir ein, die Beschreibungen und Erklärungen der Forensik werden immer detailierter und besser beschrieben.
Auch dieses Cover hat mich gleich von Anfang an angesprochen, irgendwie ungewöhnlich für einen Krimi, so nüchtern, aber doch irgendwie geheimnisvoll.


Das ganze Buch wurde wieder wie gewohnt im flüssigen Schreibstil gelesen, der Spannungsaufbau ist perfekt und spitzt sich bis zum Ende immer mehr zu.
Ein wirklich gelungenes Buch, das auch etwas hinter die Kulissen des Polizeiapparates schauen lässt.

Samstag, 26. November 2016

neue Technik

auf diversen Internet-Seiten sind in den letzten Tage immer mehr von diesen happy Birds aufgetaucht.

ich finde diese kleinen Vögelchen sowas von niedlich, sodass ich mir auf die Suche danach gemacht.
Fündig bin ich auf einer total klasse Seite bei Clarissa geworden.

Nachdem ich mir so richtig Gusto geholt habe, hab ich diese neue Technik für mich entdeckt, und so ist mein erster Vogel entstanden.

aber ich wollt dann gleich weitermachen und hab gleich noch einen ausprobiert.


ich muß sagen, es ist fast eine Sucht diese kleinen Birds zu malen und  es stimmt was Clarissa sagt, es hebt die Stimmung!

Sonntag, 20. November 2016

verregnetes Wochenende

macht nix, so hatte ich ein tolles Lese-Wochenende.

Was will man mehr, ein tolles Buch, Kaffee und kuschelig warm vorm Holzofen???

Dank Bloggerportal und dem blanvalet-Verlag, durfte ich das nächste Buch aus der Georgia-Serie von Karin Slaughter lesen

"letzte Worte" von Karin Slaughter

mein Fazit:
In diesem Buch von Karin Slaughter geht es wieder einmal um eine alte Bekannte: Lena.


Lena wird zu einem Selbstmord im Grant Country gerufen, rasch stellt sich aber heraus, das es sich hierbei um einen Mord handelt.


Sara ist auf Urlaub zuhause bei den Eltern, ihre Gefühle sind von gemischter Art. Als dann Frank, jetziger Polizeichef, sich um den geständigen Mörder zu kümmern, der ausdrücklich sie verlangt hat, beginnt ein Ereignis das andere zu jagen und Sara wird immer mehr in den Fall verstrickt. 


Sara erkennt sehr rasch, das es nicht korrekt zu geht und ruft in Atlanta an, um Amanda um Hilfe zu bitten. Amanda schickt ihren besten Agenten Will Trent.


Mit der Zeit kommen sich Sara und Will näher, und Sara erkennt die „Schwäche“ von Will. Gemeinsam klären sie diesen Mord an der jungen Studentin, und die zwei darauffolgende Morde auf. 


Wird Sara ihren persönlichen Rachefeldzug gegen Lena endlich beenden können?
Wird Sara zurück nach Atlanta gehen? Wie geht es mit ihr und Will weiter?


 Wie schon von den anderen Büchern gewohnt, schreibt die Autorin flüssig und lebendig. Der Spannungsaufbau ist wieder perfekt gelungen, sodass man ab der Mitte des Buches nicht mehr aufhören will. Auch das Cover hat mir sehr gut gefallen. Ich würde aufjeden Fall in der Buchhandlung darin schmöckern.


Ich bin gespannt wie es in den nächsten Büchern weitergeht

Sonntag, 13. November 2016

Muster ausprobiert

in den letzten Tagen hab ich so einiges an Mustern ausprobiert - hier eine kleine Auswahl

Ziel ist es ja sich zu entspannen und teilweise sieht man an der Strichführung schon, das anfangs die Entspannung nicht so toll war....aber mit der Zeit kam dann auch diese.




Irgendwie hatte ich so eine "Grün-Phase"



und dieses mußte ich einfach mal ausprobieren - hab ich irgendwo im Netz gesehen


Alle gezeichneten Striche wurden inspiriert vom Internet und Printerest.