Sonntag, 7. Februar 2016

süchtig

nennt man das, wenn der 1. Gedanke nach dem Aufwachen Kugeln, Kreise und diverse Linien sind.
Man malt sich im Gedanken ein Muster aus, ergänzt und löscht es wieder weg und fängt nochmals an.

Ja das nennt man süchtig .... nach Zentangeln!!

Hier habe ich die letzten zwei Tage neue Muster ausprobiert:



Oftmals hat man ganz was anderes im Kopf als es dann am Papier erscheint. Ein Strich ergibt den anderen und es wächst und wächst.

Also ich übe weiter und wenn ihr wollt dann lass ich euch teilhaben.

Was es bringt? Keine Ahnung - aber es tut gut und entschleunigt mich.

Kommentare:

Nana hat gesagt…

Ich finde, das sieht megatoll aus und auch die anderesn Zeichnungen sind sehr hübsch.

Nana

Doris hat gesagt…

Ich kann dich gut verstehen, ich mach das auch sehr gerne.
Und diese sehen wirklcih ur toll aus.
Liebe Grüße
Doris