Freitag, 2. September 2016

ausgelesen

habe ich den nächsten Teil aus der Serie von Sarah und Jeff - danke an Bloggerportal


"Schattenblume" von Karin Slaughter

mein Fazit:


Als Einleitung möchte ich zu diesem Buch sagen, dass es einen komplett anderen Geschichteverlauf hat, als die Bücher die ich von Karin Slaughter kenne.


Nach dem 2. Kapitel wird ein Sprung in die Vergangenheit gemacht und dann immer wieder mal ein Kapitel in der "Jetzt-Zeit" bevor wieder ein Rückblick auf die Ereignisse gemacht wird.


Die Autorin hat sehr gut die anfängliche Verliebtheit und Unsicherheit in der Beziehung von Sarah mit Jeff eingefangen. Die Anfangsgeschichte der Beziehung wird gut mit den Höhen und Tiefen beschrieben. Oftmals lassen sich die Zweifel, die Sarah an Jeff hat sehr gut nachvollziehen.


Die Hauptgeschichte selbst ist schnell in 3 Kapitel erzählt, und lässt auch ein wenig an Spannung fehlen, das wahrscheinlich daher kommt, weil immer wieder in die Vergangenheit geblickt wird. 


Natürlich ist die Hintergrund Info wie alles mit Sarah und Jeff begann schön zu wissen und rückblickend werden auch so einige Details klarer, die in den anderen Büchern der Serie angesprochen werden. 


Das Buch ist in der bekannten flüssigen Schreibweise verfasst und es macht immer wieder Spaß zu sehen wie es mit Sarah und Jeff weitergeht, während sie Mordfälle aufklären.

Keine Kommentare: