Sonntag, 23. Oktober 2016

ausgelesen.

Ich hab den heutigen sonnigen aber windigen Sonntag dazu genützt, und  das 1. Buch der neuen Will Trent Serie von Karin Slaughter ausgelesen.



"Verstummt" von Karin Slaughter

mein Fazit:

Anfangs hab ich mir schon schwer getan, in das Buch reinzukommen. Es ist so ganz anders geschrieben als die Bücher, die ich von Karin Slaughter sonst kenne.
Will Trent, ein Polizist, der ein wirklich GUTER ist, aber auch so seine Schwächen hat, geleitet durch das 1. Buch der neuen Serie.

Die ersten 100 Seiten haben sich etwas gezogen, es ist immer wieder ein hin und her zwischen den Ereignissen.
Bei den zweiten 100 Seiten hat sich dann ein Fakt in das andere Fakt gefügt, viele Zusammenhänge wurden klar. Der Spannungsaufbau hat sich erhöht und da bin ich dann ins Buch reingefallen.
Auf den letzten 200 Seiten hat sich dann alles ergänzt, oftmals dachte ich mir "Achso...deshalb also....".
Der Schreibstil wurde wieder so spannend und flüssig wie ich es von Karin Slaughter gewohnt bin.

Ich freu mich schon auf die folge Bücher, wie es mit Will Trent weitergeht!

PS ich schreibe nicht gerne die ganze Inhaltsangabe, da man die ja immer und überall in Foren und Buchbeschreibungen lesen kann. Ich finde die persönlichen Eindrücke oft aussagekräftiger.

Ich danke Bloggerportal für die Zurverfügungstellung - das war das 1. Buch der neuen Serie! Dankeschön!

1 Kommentar:

Strickfraueli hat gesagt…

Ich werde es auch lesen...bin gespannt😊hab vorher aber noch zwei andere😇
Liebe grüsse lee-ann