Samstag, 3. Dezember 2016

enttäuscht

auf Bloggerportal sah ich dieses Buch - und dachte mir, ja das ist genau meins - ein Psychothriller genau mein Genre.

"die Vermissten" von Caroline Eriksson

mein Fazit:


Das Cover hat mich sehr angesprochen, deshalb wollte ich unbedingt den Klappentext lesen. Danach war ich Feuer und Flamme, und mußte das Buch unbedingt lesen.
Jedoch nach den ersten 20 Seiten hat es mich schon enttäuscht. So spannend wie der Klappentext auch war, so langatmig wurde es erzählt.


Die Geschichte selbst hat sich mehrmals im Kreis gedreht, sodass es sogar mir schon ganz schindelig wurde.
Bereits nach der Hälfte war für mich das Ende absehbar, obwohl es sich noch sehr beim Lesen gezogen hat, und dann war das Ende doch ein wenig überraschend und "klar" in der Erzählweise

Schade, ich habe mir jedenfalls wesentlich mehr erwartet. Jedenfalls hat das Buch den Genre Psychothriller nicht verdient, unter „Roman“ wäre es besser aufgehoben.


Da dies der 1. Teil war, werde ich den 2. aber nicht lesen.


ein Dankeschön an Bloggerportal und den Verlag für diese Erfahrung

Keine Kommentare: