Sonntag, 31. Juli 2016

schönes WE

begonnen hat es mit dem Ghostwalk of Graetz, es ging durch die Grazer Innenstadt mit schaurigen Geschichten



Samstag waren wir dann cachen - einige tolle Plätze wieder gefunden, unter anderem die Ruine in Ligist und



die hohe Wehrmauer - von unten sieht es doch bedrohlicher aus!


anschliessend Buschenschank-Essen



und heute grillen zuhause und relaxen!
Ein richtig schönes WE, mit tollen Wetter um die 32 Grad und abends Abkühlung mit Regen

Sonntag, 24. Juli 2016

heute vormittag

hab ich noch 2 kleine Bilder (A4) gemacht - in Anlehnung an meine Ringelblumen


und ein Muster hab ich ausprobiert und dann mit einem Spruch versehen


ein Tag nur für mich alleine

hatte ich gestern - mein Göga war seit Donnerstag bei meinen Eltern, Sohnemann war unterwegs und so hatte ich so einen richtig schönen Tag nur für mich.

nachdem morgendlichen Kaffee ging es los - ich probierte meine neuen Aquarellstift aus - so sieht mein Tisch dann aus:


ich versucht mich in dem Effektmalen der Steine
 

naja schön langsam wird es ja


zwischendurch malte ich ganz naiv

 

dann mußte ich unbedingt mal ein Auge ausprobieren


ganz kommen die Lichteffekte noch nicht raus - also weiter üben


und albern war ich dann auch noch

 
 
ja das war mein Tag gestern vormittag und nachmittags lag ich in der Hängematte und bin in das Buch aus meinem letzten Blogeintrag versunken

gefesselt

hat mich dieses Buch bereits nach der 2. Seite und zwar mit diesem Absatz:

meine Wohnung befand sich in der oberen Etage eines schindelgedeckten Reihenhauses in Williamsburg, Brooklyn. Ich wohnte nicht da, wo die Hipster wohnen, meine Gegend war noch ganz ursprünglich. Italienische Frauen fegten ununterbrochen die Gehwege, und pensionierte Mafiosi spielten bei Fortunato Schach. In einem Geschäft für Grabsteine eine Straße weiter konnte man auch Backwaren kaufen. Bennett nannte den Laden deshalb Backstein. Es hieß, der Mann, der das Geschäft betrieb, habe früher für einen der wichtigen Gangsterclans gearbeitet. Seine Mitarbeite r- keiner von ihnen war unter achtzig – saßen vor dem Laden auf Plastikstühlen und rauchten Zigarren. Wenn der Eismann in seinem Wagen vorbeifuhr, spielte er den Titelsong aus „der Pate“. …..


"dein letzter Tag" von A.J. Rich
 
mein Fazit:

Dieses Buch hat mich bereits nach den ersten 2. Seiten richtig gefesselt. Die Thematik war mal ganz was anderes und es ging flüssig dahin, eine Seite nach der anderen. Immer mehr "Tatsachen" kommen ans Licht und das Ende ist dann auch ganz unvorhersehbar (für mich) gekommen.
Die Genre Psychothriller hat es nicht ganz verdient, aber es kommt annähernd hin. Ein wenig mehr Psychospannung die noch mehr unter die Haut geht wäre perfekt gewesen.
Ich bin mir sicher, dass ich nicht das letzte Buch das ich von A.J. Rich gelesen habe.

Danke an Bloggerportal, dass ich gestern einen tollen Nachmittag mit diesem Buch auf meinem E-Reader in meiner Hängematte hatte!

Samstag, 23. Juli 2016

Buch gelesen

schon des längeren hab ich dieses Buch auf meinem E-Reader. Die Leseprobe und der Klappentext haben mich gleich fasziniert und dank Bloggerportal konnte ich das Buch


"Die Stimmen der Toten" von Stuart MacBride

lesen.

mein Fazit:
ich habe schon das eine oder andere Buch von Stuart MacBride gelesen, deshalb hab ich mich auch darauf, nach dem spannenden Klappentext, gefreut. Jetzt kommt das große ABER, den irgendwie hab ich in dieses Buch nicht so richtig reinversinken können. Der Funken ist für mich einfach nicht übergesprungen. Erst auf den letzten 50 Seiten kam die mir gekannte "Gier" von "eine Seite noch...und eine Seite noch...".
Den Genre "Thriller" hat er meines Achtens nicht verdient, das die Spannung und Nervenkitzel nicht gegeben ist.
Ansonsten kann ich nicht viel dazu erzählen, was mir aber wieder durchaus gefallen hat, waren die etwas kurzen Kapiteln. Der Schreibstil ist meiner Meinung nach nicht so wie bei den anderen Büchern von Stuart MacBride.

Ich sage trotzdem danke an Bloggerpotal für die diese Erfahrung!

Malbuch

ein neues Malbuch ist bei mir angekommen - danke an Bloggerportal und an den Bassermann-Verlag dafür.

"Orientalische Inspirationen"

mein Fazit:

ich habe mir etwas anderes unter dem Titel vorgestellt - mehr Orient einfach. die Ausmal-Seiten sind durchwegs mit den ähnlichen Mustern wie in anderen Malbücher gefüllt. Ich habe mir etwas mehr vom orientalischen Einfluß gewünscht, wie z.B. ein wenig von der Tierwelt und Gebäude usw...
Was mir jedoch sehr gut gefällt ist das Format - quadratisch - ist mal ein ganz anderes Format, und somit auch beim Ausmalen eine ganz andere Angehensweise für mich.

Nichts desto Trotz, kann man auch bei diesen Mustern reinversinken und sich darin verlieren.

Sonntag, 17. Juli 2016

ja gemalt

hab ich auch mal wieder

die Inspirationen hab ich mir irgendwo mal im Netz geholt



dieses hab ich mit Kaffee gemalt - wollt ich unbedingt mal ausprobieren



und heute Vormittag war es mir einfach mal nach Farbe


der Sommer...

soll ja bekanntlich nochmals zurückkommen - mal sehen, auf jeden Fall hab ich schon mal Detox-Wasser angesetzt

Sonntag, 10. Juli 2016

Eindrücke der letzten Cacherunden

die letzten Tage waren wir wieder unterwegs um einige "Doserl" zu finden.

Das Wetter hat super toll mitgespielt. Es war alles dabei von puren Sonnenschein bis Nieselregen, aber im großen und ganzen war es ideal zum Cachen.

Wir waren im Bereich Grenze Steiermark / Kärnten unterwegs. Hier kommen einige Eindrücke:


























Juni - Mustersammlung

gestern hab ich endlich die Juni-Mustersammlung abgeschlossen. Irgendwie bin ich immer etwas hintennach. Aber egal.

gezeichnet hab ich wieder im typischen Schwarz, aber diesmal hab ich mich mal in Bunt probiert....naja für eine Mustersammlung gefällt es mir recht gut. Auf einem Bild muß ich mich mit dem "Bunt" noch etwas anfreunden.