Samstag, 27. August 2016

zwei unterschiedliche Bücher

sind diese Woche bei mir gelandet.

Danke an Bloggerportal und an die Verlage Falken und Bassermann.

Hier zum 1. Buch

"schön aufbewahrt & selbst genäht" von Debbie Shore (Bassermann-Verlag)

mein Fazit:
Ein sehr schönes Buch, das aufzeigt, was man alles aus Stoffen herstellen kann. Oftmals bleiben wirklich nur kleine Stoffreste übrig, auch hierfür gibt es schöne Idee.
Besonders gefallen hat mir die detaillierte Beschreibung so wie die anschaulichen  Bilder.
Es werden auch immer wieder Tipps und Tricks aufgezeigt, die ich noch nicht kannte, und mir so einiges auch klar geworden ist.

Das Buch ist gerade rechtzeitig zu meinem Urlaub gekommen, so werde ich mir sicher  mal die Zeit nehmen das eine oder andere Projekt auszuprobieren.

Besonders gut hat mir die Verarbeitung mit den Stickrahmen und den daraus genähten Aufbewahrungssäcken gefallen. Da ich einige alte Stickrahmen liegen habe.

und nun zum 2. Buch

"Fleisch" von Stefan Wiertz (Falken-Verlag)

mein Fazit:
jeder der mich persönlich kennt, weiß, das es ja nicht wirklich so meine Materie ist. Dieses Buch habe ich für meinen Göttergatten erkundet. Er als gelernter Fleichhauer und Genußverzehrer von Fleisch ist zu folgender Aussage gekommen:
ein gelungenes Buch mit einer guten Struktur. Die Einleitung über die Fleischarten im Überblick, und das  allgemeine Know Hoch aus der Fleischküche sind sehr schön erklärt, auch für Leute, die selten Fleisch verarbeiten, wird es anschaulich auf diverse Tipps und auch Fehler (wie man mit Fleisch besser nicht umgeht) hingewiesen.
Die Rezepte selbst sind nach Fleischsorten (Schwein, Rind, Huhn etc.) gegliedert, so macht es einen einfach, wenn man sich mal was besonderes einfallen lassen will. Z.B. wenn Schweinefleisch oder Rindfleisch gerade in Aktion ist.
Es wird auch immer wieder darauf hingewiesen, das man auf die Qualität und Herkunft des Fleisches achten soll.
Die Rezepte selbst sind gut beschrieben und auch mit Fotos abgebildet. Es werden normale Zutaten verwendet, die man normalerweise immer in seiner Küche findet.
Eine extra Abteilung ist dem Grillen gewidmet, auch hier werden zuerst die allgemeinen Methoden beschrieben, bis es dann wirklich ans "Fleisch" rangeht.

ein durch und durch gelungenes Buch, sowohl für den Eigengebrauch wie auch zum Verschenken geeignet

Sonntag, 21. August 2016

Gestern - Achtung Bilderflut

hat es uns zur Mosteschenke im Gewölbe nach Ratschendorf gezogen.
dort befindet sich die größte Kamelherde von Österreich.

Eine wirklich tolle Lokation mit vielen Tieren und wunderschöne alten Ausstellungsstücken:






















auf den Weg dorthin haben wir natürlich wieder einige Doserl gesucht und auch gefunden, hier z.B. am Murturm






Lost Place - diese verlassene Orte faszinieren mich immer besonders. Wir vermuten das war mal eine Kaffee-Rösterei:



























Hagel-Unwetter

am 15. August am Nachmittag hat uns ein Hagel-Unwetter heimgesucht.

Der Garten ist vollkommen vernichtet, das Auto hat sehr viele Hagelbeulen und eingeschlagene Rücklichter und Blinker.

Gott sei Dank sind beim Haus nur die Glasziegel zu Bruch gegangen. Aber da der Hagel die Abflußrinne bei den Dachfenstern verstopft hat, hatten wir Wassereintritt im 1. Stock.