Sonntag, 25. September 2016

ein wirklich tolles Buch

habe ich dank Bloggerportal und Integral-Verlag bekommen



"keine Chance für Krafträuber" von Thomas Schäfer

mein Fazit:
also ich muß sagen, dieses Buch hat mich wirklich überrascht.
Man hört ja immer wieder von Krafträuber bzw. auch von Energieräuber. Oftmals habe ich das auch schon selbst gemerkt und verspürt, deshalb konnte ich mir nicht vorstellen, wie man dieses Thema in einem Buch auf Seiten einfangen kann.
Jedoch Thomas Schäfer ist das sehr gut gelungen. Er zeigt mit einfachen Worten und Beschreibungen diverser Situationen sehr gut die Thematik des Energieverlustes auf.
Es sind alltägliche Situationen, die man oft nur so abtut, die uns aber sehr viel von der eigenen Energie rauben.
In diesem Buch, wird nicht nur Aufgezeigt, wie schnell wir unsere Energie verlieren, sondern auch wie wir uns davor schützen können.
Ich kann nur zu diesem tollen Buch gratulieren! Dankeschön!

ausgelesen - und beendet

so, nun habe ich den letzten Teil von der Serie von "Grant-Country Story" mit Sarah und Jeff gelesen.


"Gottlos" von Karin Slaughter

Danke an Bloggerportal für das zur Verfügungstellung.

mein Fazit:
dieses Buch ist wieder ein toller Teil der gesamten Serie von "Grant-Country Story" mit Sarah und Jeff.
Wie gewohnt ist er spannend geschrieben, auch die privaten Hintergründe werden weiter erörtert und bis zum Ende hin, spitzt sich die Geschichte mit jeder Seite mehr zu!
Ein wirklich gelungenes Buch - aber das bin ich von Karin Slaughter ja gewohnt.
Das war nun der vorletzte Teil aus dieser Krimi-Serie, und für mich eigentlich der letzte Teil, da ich "zerstört" schon gelesen habe.

Sonntag, 18. September 2016

Marhof-Runde Stainz

am Freitag haben wir das tolle Herbstwetter mit 30 Grad noch ausgenützt und sind zur Marhofer-Genußwanderweg aufgebrochen:






hier sieht man ein Wasserrückholbecken aus dem Jahr 1909


schön war's!

Tagesausflug nach Bad Gleichenberg

am Mittwoch dieser Woche hat es uns Richtung Bad Gleichenberg gezogen:

die Rinderkapelle





das große Feuerwehrauto in Bairisch Kölldorf



(ich steh vorne neben dem Vorderreifen zum Größenvergleich)

auf dem Heimweg machten wir noch kurz Halt bei einem aufgelassenen Steinbruch


2. Urlaubswoche Ausflug nach Mureck

Tagesausflug nach Mureck:

der Johannesbrunnen mit seiner Heilquelle - zum Trinken der Brunnen und nebenan eine Fußbadewanne zum Kneippen



 die Murecker Schiffsmühle



entlang der Murauen



zur Murfähre  (Grenzübergang zw. SLO und Österreich)









auf dem Heimweg

von Feldkirch sind wir über den Arlberg gefahren, dann eine "kleine Umleitung" über Reutte, da die Arlbergpasstrasse saniert wird.



Dann weiter über Innsbruck über den Brenner nach Südtirol




und dann über Osttirol - dem Kartatal









nach Kärnten rein und übers Gailtal nach Hause.






Wir haben wie gewohnt die Autobahnen gemieden und haben viele tolle Eindrücke gewinnen können.

So, nun habt ihr es überstanden, ich hoffe der kleine Rundum-Blick hat euch gefallen.

Stadt Feldkirch in Vorarlberg

hier verbrachten wir wunderschöne Tage beim Kurschatten (von meinem Göga) und ihrem Mann.

Die Stadt Feldkirch ist so niedlich klein mit einem wunderschönem alten Ortskern, über dem die Schattenburg thront




















die Schattenburg: