Sonntag, 23. April 2017

Buch: #20 / 2017

„Blauer Montag“
von Nicci French

Mein Fazit:
Das Cover hat mich anfangs nicht so überzeug. Ok eine Skyline von einer Stadt in Gewitterstimmung, die sich später als London herausstellt… alles gut und schön… die Kombination London und Psychothriller – ja das hat was!
Der Klappentext hat mich gleich angesprochen, und da es sich als Teil 1 der Serie handelt, war ich gleich aufgeregt und mußte beginnen. Ich mag es ja sehr gerne mehrteilige Bücher, sprich Serien, zu lesen.
Jedoch habe ich sehr lange gebraucht bis ich wirklich ins Buch reingekommen bin.

Ca ab Seite 140 hat sich dann die Zusammenarbeit zw. Frieda und der Polizei herausgearbeitet, und das Geschehen hat "Fahrt" aufgenommen.

Anschließend ging es dann fast Schlag auf Schlag weiter, und eigentlich hat Frieda die meiste Aufklärungsarbeit geleistet.

Ich finde das Buch sehr gut geschrieben, wenn man sich mal eingelesen hat.

Mit dem Genre Thriller bin ich nicht so ganz einverstanden, aber ich würde es einen „wirklich gut gelungenen Krimi“ zugestehen.

Ich freue mich schon auf den 2. Teil, und bin gespannt wie sich die Zusammenarbeit mit Frieda und der Polizei weiterentwickelt.

Inhalt:
Wie gewohnt schreib ich nicht die x-te Version einer Inhaltseingabe. Ihr könnt diese bei eurem Buchhändler vor Ort oder bei einem Online-Händler eures Vertrauens nachlesen.
Bewertung:

3 von 5 Sternen

Gelesen auf meinem E-Reader, 370 Seiten

Ich danke Bloggerportal und dem Bertelsmann-Verlag für die Zusendung dieses Buches!

Keine Kommentare: