Sonntag, 4. Juni 2017

Buch: #25/2017

„böser Samstag“
von Nicci French

Mein Fazit:

Auch dieses Cover zeigt eine Nachtaufnahme  von London. Es ziehen bereits auf dem Cover Nebelschwaden und Nieselregen auf. Genau passend zur Geschichte des 6. Teils aus der Serie.
Auch in diesem Teil begibt sich Frieda in die Vergangenheit. Sie wird gebeten einen Fall indirekt nochmals zu durchleuchten. Wie schon gewohnt, gibt Frieda jedes noch so kleinen Detail am Ende den richtigen Platz. Sie hört auf ihre innere Stimme und gräbt immer weiter.

Viele Puzzelteile fügen sich dann im letzten ¼ des Buches wieder zusammen, und auch am Ende erscheint auch wieder Dean, den wir schon aus dem 1. Buch der Serie kennen, auf der Bildfläche.

Das Ende ist diesmal besonders spannend und offen, wobei es fast schon einen nahtlosen Übergang zum nächsten Buch erahnen lässt. Auf die Fortsetzung müssen wir aber leider noch länger warten.

Diese Reihe ist sehr spannend geschrieben, und mir gefällt es sehr gut, dass Frieda immer wieder sehr aufmerksam mit allen umgeht, und auch die psychologische Seite sehr gut aufzeigt. Natürlich ist auch ihr Umfeld, ihre Freunde immer eine große Hilfe für ihre oftmals sehr unkonventionelle Methode.

Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

Inhalt:

Wie gewohnt schreib ich nicht die x-te Version einer Inhaltseingabe. Ihr könnt diese bei eurem Buchhändler vor Ort oder bei einem Online-Händler eures Vertrauens nachlesen.

Bewertung:

3 von 5 Sternen

Gelesen auf meinem E-Reader, 356 Seiten

Ich danke Bloggerportal und dem Bertelsmann-Verlag für die Zusendung dieses Buches!

Keine Kommentare: