Sonntag, 4. Juni 2017

Buch: #26/2017


„Nähre deine Intuition“
von Doreen Virtue & Robert Reeves
Mein Fazit:
Bereits die ersten Zeilen des Buches „Intuition ist eine natürliche Fähigkeit, die uns allen zu eigen ist, ähnlich unserer Fähigkeit zu atmen, zu spechen oder zu sehen.“
Hab mich sehr angesprochen, und so kam es das ich das Buch jetzt über Pfingsten verschlungen habe.
Was mir besonders gut gefällt sind die wissenschaftlichen Studien, kombiniert mit Erfahrungsberichten und Aufstellungen.
Die Aufteilung des Buches in 3 Teile, macht es einfach sich zurechtzufinden, und auch immer schnell mal was nachzuschlagen.
Besonders fasziniert hat mich das Kapitel „Verbindung zwischen Ernährung und Intuition“.
Aus diesem man besonders viel erlernen kann, den es stimmt ja wirklich, das man oft einfach nur Nahrungsmittel in sich reinstopft, ohne wirklich daran zu denken, das es eigentlich Lebensmittel sind.

Wie kann man gegen sein eigenes Ungleichgewicht sowohl auf der körperlichen wie auch auf der seelischen Ebene zur Lebensmittel gegenwirken, indem man vermehrt gewissen Obst- Gemüsesorten oder auch Samen zu sich nimmt.

Es werden auch Rezepte besprochen und Empfehlungen abgegeben, die man ausprobieren kann und dann selbst entscheiden kann, ob man sich besser fühlt oder nicht.

Das Buch ist wieder ein Buch von jener Sorte, in dem man sehr wohl lesen und lernen kann, was einem womöglich gut tut, aber im Endeffekt, muß man sich selbst bei der Nase nehmen, und es umsetzen. Den nur so kann sich was verändern. Schließlich ist auch nicht das eine für jeden gut, sondern jeder benötigt eventuell was anderes. Selbsterfahrung heißt da das Zauberwort.

Dieses Buch, finde ich wirklich toll, und es wird bestimmt noch lange beim mir griffbereit liegen.

Ich danke der Verlagsgruppe Random House für die Zusendung des Exemplars!

Bewertung:
4 von 5 Sternen 
Gelesen in Buchform, 277 Seiten

Keine Kommentare: