Donnerstag, 1. März 2018

Buch: # 03 / 2018



„das Vermächnis des Künstler“
von Gordon Mc Bane
Mein Fazit:

 Cooles Cover….so richtig schön italienisch….alleine das Cover würde mich im Buchhandel bereits dazubringen, das Buch in die Hand zu nehmen, und zu schmöckern. 

Anfangs dachte ich mir "wow 786 Seiten" ob es da nicht langweilig wird?

Aber NEIN so ist es ganz und gar nicht, die Geschichte nimmt gleich an Fahrt auf und von Kapitel zu Kapitel wird es interessanter.

Mich, als Italien Fan, und auch sonst interessiere ich mich für die Malerei und die Mystik, hat das Buch gleich gefangen. Anfangs waren die eher langen Kapitel gewohnheitsbedürftig, aber es wurde auch gleich bewußt wieso die Kapitel so lang gehalten waren. Es wird immer ein Zeitabschnitt der Suche in einem Kapitel abgeschlossen, sodass man nach jedem Kapitel wieder eine neue Richtung des Suchens nach den vermissten Bilder betreten kann.

Es ist sehr flüssig geschrieben, die zwischenmenschliche Situation wird sehr gut beschrieben, und man kann sich schnell auf die eine oder andere Seite der mitwirkenden Personen stellen. 

ich bin es gespannt wie es weitergeht.... 

Die Bilder geben immer weitere Rätsel auf, was hat es mit ihnen auf sich?
Warum ziehen sie so viel Unheil an.

George kämpft im letzten 4. des Buches um sein Leben, und dann ergibt sich eine komplett neue Spur die  nach Altaussee 

UPS auf einmal ging es mit dem 2. Buch weiter....aber nicht desto Trotz....es bleibt spannend bis zum Ende .... und das Ende befindet sich im Buch Nr. 3... 

Inhalt:
Wie gewohnt schreib ich nicht die x-te Version einer Inhaltseingabe. Ihr könnt diese bei eurem Buchhändler vor Ort oder bei einem Online-Händler eures Vertrauens nachlesen.
Bewertung:
 4 von 5 Sternen 
Gelesen am E-Reader 786 Seiten
Ich dankeVorablesen und dem Midnight-Verlag für die Zusendung dieses Buches!

Keine Kommentare: