Sonntag, 8. April 2018

Geocachen im tiefsten Burgenland

am Freitag waren wir mit Freunden im tiefsten Burgenland Raum Strem ein paar Tupperdosen im Wald suchen.

Viele schöne Eindrücke haben wir gewonnen, die Sonne strahlte, jedoch war der typische burgenländische Wind immer wieder mal da.

Hier einige Eindrücke:

alter aufgelassener Bahndamm


das Riesenrad mit in der Ebene




 
 
auch an der Grenze wurde gesucht - und wir waren fündig
 


diese 2000 Jahre alte Eiche war auch ein Punkt auf unserer Tour




einen aufgelassenen Bunker haben wir auch gesehen


 
bis es dann ins Uhudlerdorf ging - wirklich wunderschön dort





 
Wegweisen die in die ebene Landschaft zeigen
 
 


ein tolles TB Hotel mitten im Wald

 
 und zum Abschluß gab es noch einen Häferl-Kaffee am Fuße der Burg Güssing

 
schön wars!

1 Kommentar:

Tips hat gesagt…

Sehr hübsch die Landschaft. Das war ein feiner Ausflug. Wir sind am Freitag nach Berlin gedüst. Mal wieder meine Mama besuchen.
Winkegrüße Larissa